Willkommen im Nachrichten Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mo 15 Aug 2011, 15:52

Habe ich was nicht richtig mitbekommen oder kann Jürgen nicht seinen alten Kollegen Ivo anrufen, daß der die Sache mit diesem Artikel richtigstellt?
Und überhaupt, seit wann schreiben Linksradikale Gastbeiträge im Focus?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 16 Aug 2011, 20:51

Bedankt hat er sich für die Publicity, der Herr Benesch Exclamation

Auch Elsässer hat bei dem Linksschmierfinken Ivo Bosniac Laughing Beisshemmung.
Sehr sehr auffällig...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 17 Aug 2011, 11:58

Na immerhin er lernt im Schlechten zuweilen das Gute zu sehen, nachdem sich das gar nicht so las und ihn die Infokrieger erst auf den Werbeaspekt hinwiesen.

Jürgen hat bestimmt ein schlechtes Gewissen, will gar nicht von meiner zweiten Feststellung reden, wo er gegen Alex stichelt. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 17 Aug 2011, 13:54

intendant schrieb:
Na immerhin er lernt im Schlechten zuweilen das Gute zu sehen, nachdem sich das gar nicht so las und ihn die Infokrieger erst auf den Werbeaspekt hinwiesen.

Jürgen hat bestimmt ein schlechtes Gewissen, will gar nicht von meiner zweiten Feststellung reden, wo er gegen Alex stichelt. Wink

Benesch nimmt nur Benesch für voll, sonst niemanden, und vermarktet Infowars für sich und Familie.
Bei Elsässer ist das ähnlich: Nur Elsässer hat Durchblick.

Größe zeigen hiesse mitzuteilen, wenn man sich einer Sache nicht sicher ist.
Schon mal erlebt?
Siehste Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MainstreamHasser



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 28.08.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   So 28 Aug 2011, 13:53

Sleeper schrieb:
Ich will jetzt hier auch nicht abkotzen oder so, aber bei Benesch hab ich so das Gefühl, er arbeitet zwar hart, letztendlich aber nicht "mehr" für den Infokrieg, oder für eine bessere Welt. Eher für sich selbst. Erst die Radioshow, jetzt TV mit nem Studio, dann journalistische Tätigkeiten vor Ort, wie jetzt bei den Bilderbergern. Ich hab so das bescheidene Gefühl er liebäugelt eventuell mit einer Einstellung bei irgend einem Unternehmen/Firma und versucht deswegen sich so gut wie es geht selbst darzustellen. Kann mich aber auch irren.

Benesch soll nicht mehr für den Infokrieg arbeiten? Hey Leute die Taten sprechen doch absolut für ihn!
Ich meine bei einer 7-Tage-Woche ist es klar, dass er ´n bissl eigen wird wenn er so viel Arbeit ihn seine Seite steckt!

Kann es i-wie sein das ihr eigentlich alle gegen ihm seid?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://infokriegsnews.go.to/
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   So 28 Aug 2011, 14:59

MainstreamHasser schrieb:
Sleeper schrieb:
Ich will jetzt hier auch nicht abkotzen oder so, aber bei Benesch hab ich so das Gefühl, er arbeitet zwar hart, letztendlich aber nicht "mehr" für den Infokrieg, oder für eine bessere Welt. Eher für sich selbst. Erst die Radioshow, jetzt TV mit nem Studio, dann journalistische Tätigkeiten vor Ort, wie jetzt bei den Bilderbergern. Ich hab so das bescheidene Gefühl er liebäugelt eventuell mit einer Einstellung bei irgend einem Unternehmen/Firma und versucht deswegen sich so gut wie es geht selbst darzustellen. Kann mich aber auch irren.

Benesch soll nicht mehr für den Infokrieg arbeiten? Hey Leute die Taten sprechen doch absolut für ihn!
Ich meine bei einer 7-Tage-Woche ist es klar, dass er ´n bissl eigen wird wenn er so viel Arbeit ihn seine Seite steckt!

Kann es i-wie sein das ihr eigentlich alle gegen ihm seid?

7 Tage Woche, so ein Blödsinn. Soll er mal zu mir kommen, ich zeig ihm 7 Tage Woche. Arbeiten ist er nicht gewohnt. Ich arbeite nen Vollzeitjob UND mache Infokrieg und vieles anderes plus Familie. Da würde er lange schlapp machen. Ein wenig hinterm PC hocken und Meldungen kopieiren oder übersetzen lassen, ein wenig Sendung machen und schöne Reisen und ABC Anzüge verkaufen, auf der anderen Seite aber viel Desinfo zulassen mangels Wissen und Hausaufgaben Recherche. Das ist reines Diletantentum.

Aber jeder wie ers braucht. Nur hat man auch Verantwortung wenn man an so etwas arbeitet. Er macht viel aber viel nicht richtig und er macht eben seine Hausaufgaben nicht. Wie gesagt: Gegen die Elite aufzuklären wenn man ihre Glaubenssyteme nicht einmal kennt oder ignoriert führt in die Sackgasse. Und was erzählt man denn den Suchenden wenn sie Alternativen suchen wenn man selber keine hat. study scratch afro
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mo 29 Aug 2011, 07:51

MainstreamHasser schrieb:

Kann es i-wie sein das ihr eigentlich alle gegen ihm seid?

"Gegen ihm" sind wir nicht, aber nur für mich gesprochen:

Auch eine noch so tolle Studioumgebung kann nicht darüber hinweg täuschen, dass inhaltlich sehr wenig Brauchbares und noch weniger Eigenes von Benesch kommt.

Die Sendungen sind für "otto Normalmichel" schlicht nicht zu empfehlen, der wird max 5 Minuten zuhören und sich dann entsetzt abwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mo 29 Aug 2011, 11:17

rolf schrieb:
Auch eine noch so tolle Studioumgebung kann nicht darüber hinweg täuschen, dass inhaltlich sehr wenig Brauchbares und noch weniger Eigenes von Benesch kommt.

Die Sendungen sind für "otto Normalmichel" schlicht nicht zu empfehlen, der wird max 5 Minuten zuhören und sich dann entsetzt abwenden.
Abwarten, will er doch demnächst auch Wetterbericht vor dem green screen machen. Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mo 29 Aug 2011, 14:41

intendant schrieb:

Abwarten, will er doch demnächst auch Wetterbericht vor dem green screen machen. Laughing

Elsässer ist der bessere Benesch und Benesch ist der bessere Kachelmann?
Oh my god Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mo 29 Aug 2011, 15:22

R_F_I_D der bessere Bademeister oder Bademeister der bessere R_F_I_D ??? rabbit bounce bounce elephant afro
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sleeper

avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 10:50

Ich kann euch nur zustimmen!
Benesch erklärt alles auch viel zu komplex, Otto-Normalo fasst sich da doch nur an den Kopf. Wie soll da jemand die Zusammenhänge überhaupt erkennen können, wenn Herr Benesch so tut als wüsste er alles und mit seinem "Fachgelaber" (jetzt mal böse ausgedrückt) versucht drüber hinweg zu täuschen, dass er eigendlich gar keine Ahnung von alle dem hat. Bis auf Vermutungen, über Quellen die meistens auch gar keine Quellen sind bis hin zu Copy and Paste von Infowars Artikeln. Diese ganze Grütze auf einen Blog, dazu Werbung und ein eigener Shop und mit der Zeit wächst das eigene Ich in die Höhe.
Dann kommt halt irgendwann die Frage auf, tut er das alle für den Infokrieg und somit für eine bessere Welt. Will Herr Benesch wirklich was erreichen, oder sieht er Infokrieg eher als eine Geldquelle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 10:59

Benesch hat sich seinen Arbeitsplatz selbst geschaffen.

Deine Analyse ist treffend, sleeper.

Benesch´ Analysen sind wirr, jedenfalls mehr wirr als komplex.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sleeper

avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 11:09

Hat Benesch eigendlich schon mal eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte gebracht, bzw eine grafische Übersicht nach dem Motto: Wer mit Wem und Warum.
Oder Sachen auch einfach mal kurz und knapp wiederholt. Ich meine man kann ja nicht von Neulingen verlangen, zieh dir die ersten Radioshows von 2005 bis jetzt rein. Da müsste man ja Erwerbslos sein um sechs Jahre IK aufzuholen, eine unglaubliche Ausdauer haben und am Ende biste ein seelisches Wrack.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 11:17

Sleeper schrieb:
und am Ende biste ein seelisches Wrack.

... und reif für die Klapse: Jagdschein statt Waffenschein Laughing


Was man "dem Team" um Herrn Benesch empfehlen könnte:
Zusammenfassungen zu verschiedenen Themenkomplexen anbieten!
Schriftlich, mit Links und Quellen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 11:20

rolf schrieb:
Benesch hat sich seinen Arbeitsplatz selbst geschaffen.

Deine Analyse ist treffend, sleeper.

Benesch´ Analysen sind wirr, jedenfalls mehr wirr als komplex.

Und kommt hinzu und das muss ich immer wieder betonen: Der Herr Benesch hat nicht viel Ahnung von den Glaubenssystemen und Religionen mit denen sich die Elite befasst bzw. an die sie glaubt, die sie infiltriert und denen sie sich bedient. Ich rede hier von Blavatsky, Jesuiten, Rom, Islam bis hin zu moderner Mainstream Esoterik bis hin zu Okkultismus und Gehirnwäsche in den Medien und der modernen Gesellschaft. Freimaurerisches, darwinistisch--eugenisches Gedankengut, gemischt mit Blavatsky--römischen Jesuiten Mysterienkultes.

Nun ich bin ja bekanntlich bibelgläubiger Christ und gerade das führte mich zu der Erkenntnis dieser Dinge, nachdem ich sie jahrelang geprüft habe. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen in der "Trutherszene" und IK kann ich ein Liedchen singen von deren Ignoranz in der Beziehung. Es wird zwar am Rande erwähnt, aber man beschränkt sich auf Christenbashing und Waffendiskussionen und merkt nicht einmal dass man damit eigentlich genau auf der Wellenlänge geht auf der die gehen die man meint offenzulegen.

Aber wen interessierts, denn erstens schmeichelt es nicht dem Ego sich selber immer wieder zu prüfen und ausserdem kann man mit IK auch ein wenig Geld verdienen.

Ist so wie in den 70igern. Man geht auf die Strasse gegen Pershing demonstrieren, Bullen verprügeln und 30 Jahre später sitzt man angepasst in New York und berät die gegen die man zuvor demonstriert hat ( siehe den lieben Joschka ).

Das ist das was den meisten sogenannten " Infokriegern " bevorsteht. rabbit

Was nutzt einem alles Wissen um Elite und Hintergründe eigentlich????? Nun ausser dass man sehend zuschauen muss wie die Dinge ihren Lauf nehmen statt blind eigentlich wenig. Hier und da ein paar Menschen zum Nachdenken bewegen klar das ist schön aber sonst nicht viel.
Ein Mod von IK, der allseits geschätzte Aristo erzählt dann den Menschen sogwar es gäbe keine Elite und NWO und sperrt dich wenn du anders redest. HALLO???

Für mich als Christ und Aufklärer bleibt eben nur eins. Ohne die Alternative JESUS Christus ( aber nicht im Sinne der HUre in Rom ) nutzt einem alles Wissen nichts. Mit JESUS aber sieht man genau wo es hingehen muss und was danach kommt.

Der Mensch hat Gott ausgeklammert ( weil es auch so erfolgreich geplant und durchgeführt wurde von der freimaurerischen, TheosophenEsoterik ), weil er von den sogenannten christlichen Institutionen entäuscht wurde und das mit Recht. Nur er macht den Fehler sich dann auch nicht mehr für Gott zu interessieren. Die Institutionen zu verlassen ist richtig denn sie lehren meist nicht Gott sondern missbrauchen nur sein Wort für ihre Machtinteressen. Aber auch das ist ein Ziel der Elite seit Darwin und Eugenik. Gott ausklammern und die nicht funktionierende Vernunft zu beschäftigen, die nicht über das Ego hinausgeht, weil sich am Ende jeder selbst der Nächste ist. Die wahre Natur Gottes in seinem Wort wurde den Menschen erfolgreich in den letzten Jahrzehnten vernebelt und ferngehalten.

Wir leben in der MATRIX DER BLAVATSKY ILLUSION DER MENSCHLICHEN UND GEISTLICHEN EVOLUTION.

Nur indem wir wieder eine Beziehung mit dem Schöpfer des Universums suchen und aufbauen können wir dem Rad der Elite Gehirnwäsche entfliehen, aus der Matrix aufwachen und haben eine Alternative die uns wirklich am Ende als Sieger dastehen lässt.

Wie Gott so schön in seinem Wort sagt.

Col 2:8 Sehet zu, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo.
1Co 2:14 Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was des Geistes Gottes ist, denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt wird;
1Co 2:15 der geistliche aber beurteilt alles, er selbst aber wird von niemand beurteilt;
1Co 2:16 denn "wer hat den Sinn des Herrn erkannt, der ihn unterweise?" Wir aber haben Christi Sinn.

Das sind keine leeren Worte sondern wer es erfahren hat der weiss wie wahr sie sind.

Die Elite wird dem Antichristen den Weg bereiten, allen voran die Jesuiten Hure in Rom, danach aber wird eine neue Zeit anbrechen. Die Post NWO Zeit. Die Frage ist nur auf welcher Seite man dann steht.

Ein Infokrieger in Christus versucht nicht die NWO aufzuhalten, er versucht die Menschen aufzuwecken, ihnen die Alternative zu bieten und ihnen zu zeigen was kommen wird und muss. Ihm wieder den Blick zu öffnen was uns in jahrzehntelanger Gehhirnwäsche genommen wurde: Den Blick auf den Schöpfer und seine wunderbare Liebe. Alle reden immer von Liebe aber die Liebe Gottes weisen sie von sich, warum? Nun ein Ergebnis der uns anerzogenen " Vernunftdenkens " der esoterischen Freimaurerei und des Rationalismus, der einen Schöpfer immer ausklammert.

Nur mit Gott wird man fähig in einer Welt wie sie sich gerade entwickelt trotzdem glücklich zu leben. Und eins ist klar: Kein Infokrieger wird die kommende NWO und ihre Macht aufhalten können. Es kommt nur darauf an wie man mit den sich anbahnenden Verhältnissen umgehen wird.

Wo werden die infokrieger von heute sein in 30 Jahren? Das ist die Frage.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
CP. Koma



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 19:47

Sehr wahre und weise Worte Bademeister.
Eigentlich ist es zu tiefst bedauerlich, dass viele Menschen ihr Herz vor dem Geist Gottes geschlossen haben. Ich hingegen bin Alex Benesch trotzdem dankbar, denn er hat mir ein Stück weit den falschen Geist (Satan) aufgezeigt in Form der Elite/ NWO, ohne den ich das Licht in meinem Herzen nicht wiedergefunden hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 30 Aug 2011, 20:52

CP. Koma schrieb:
Sehr wahre und weise Worte Bademeister.
Eigentlich ist es zu tiefst bedauerlich, dass viele Menschen ihr Herz vor dem Geist Gottes geschlossen haben. Ich hingegen bin Alex Benesch trotzdem dankbar, denn er hat mir ein Stück weit den falschen Geist (Satan) aufgezeigt in Form der Elite/ NWO, ohne den ich das Licht in meinem Herzen nicht wiedergefunden hätte.

Nun so ging es mir auch, selbst wenn er noch in Verlorenheit ist so habe ich doch über die IK, Nwo, 9/11 Thematik den Herrn finden dürfen. Es ist eine Entscheidung die jeder persönlich treffen muss. Trotzdem ist es traurig um jeden der die Liebe Gottes nicht für sich in Anspruch nimmt. Aber es ist ja bekanntlich ( fast ) nie zu spät und solange man lebt hat man alle Chancen. Aber Gott zwingt eben keinen. Im Himmel und in der Hölle gibt es nur Freiwillige. scratch scratch Cool
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
beewhyz



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 31.08.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 31 Aug 2011, 00:16

Zum Thema Zensur der Beiträge auf IK:

Schonmal daran gedacht, dass man als Admin Black- und Whitelists für JEDEN KRAMS der im CMS zirkuliert einstellen kann!= Sowas läuft dann über Keywords, soll heißen ihr postet was vermeitnlich gutes, verwendet aber Keywords, die auf der Blacklist liegen, weil andere Freaks und Sozis die oft benutzen. Hier wäre es gut mal sich über die FUnktionen aktueler CM Systeme auseinander zu setzen.

Von mir wurden auch schon beiträge Entfernt, weil die Links die ich gepostet hab einfach unsicher waren.

Denkt ihr wirklich die haben die Zeit und die lange Weile eure ganzen Comments zu lesen? Ich meine es gibt immer Admins für sowas, aber mal ehrlich keiner von uns postet hier Dinge, die irgendwie so krass sind, dass man die löschen muss.

Im großen und ganzen wäre eine Stellungnahme zu der Sache seitens Alex sehr angebracht!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Calypso_King



Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 31 Aug 2011, 10:56

text


Zuletzt von Calypso_King am Di 27 Dez 2011, 11:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 31 Aug 2011, 12:12

Hast recht, es wird Missliebiges gelöscht.
Persönlich Missliebiges, nicht nach Wordfilter.
Sonst erschiene es ja gar nicht erst.

Deshalb ja die Moderation aller Beiträge im Forum dort, "niemand hat Anspruch auf Teilnahme", vor allem wenn "er die grundsätzlichen Ziele von IK (also von Benesch) nicht respektiert." oder so ähnlich.

Er verhält sich wie die Massenmedien, die er wegen Einseitigkeit und Zensur kritisiert.
Die grössten Kritiker der Elche...

Frage:
Wer ist dieser Janko Weber, der sich ständig entweder als Folteropfer oder als Terrorismus-Experte bezeichnet?
Hat der nen Jagdschein?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sleeper

avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 31 Aug 2011, 12:37

Haha Janko Weber, der Kerl fällt schon gut auf, weil am Ende seiner Beiträge immer Folteropfer oder Terrorismus-Experte steht. Ich nehme an er bezieht das auf die Bundesrepublik Deutschland. Folteropfer im Sinne von diesem ganzen Bürokratie-Wahnsinn hier im Land, für jeden Rotz Anträge und co. So sieht er sich glaubig als Folteropfer und bezeichnet sich dementsprechend auch als Terrorismus-Experte. Rolling Eyes
Ich meine ich habe durch googlen mal sowas in der Art gelesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 31 Aug 2011, 12:48

Na wenn keiner mit ihm redet... Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Mi 31 Aug 2011, 13:14

http://www.netzwelt.de/forum/spam-forum/38719-janko-weber-janko-weber-thread.html

muss berühmt sein, wohl wegen seiners Jagdscheins Laughing

Also: Nachdem Janko Weber durch seine Mikrowellen-Strahlung so verstrahlt war, dass er keinen Ausweg mehr sah, ist er aus der Tür hinaus gerannt und hat wild eine Politesse (als Amtsinhaberin) beleidigt.


Hammerhart. Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sleeper

avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   Di 06 Aug 2013, 17:50

An diesen Janko Weber musste ich gerade denken als ich im Gangstalking Thread gelesen haben. Irgendwie fehlt der Kerl hier noch. Ist doch auch ein Folteropfer. Suspect 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern   

Nach oben Nach unten
 
Zensur und Betriebsblindheit bei den Infokrieger-Vorturnern
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alternatives Infokrieg Forum :: Medien gegen die Neue Weltordnung :: Falsche Alternativen-
Gehe zu: