Willkommen im Nachrichten Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die bessere Welt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jan H.



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.07.11

BeitragThema: Die bessere Welt!   Mi 20 Jul 2011, 14:42

So, von rolf ermutigt, eröffne ich jetzt mal das Thema!

Wie KÖNNTE die Welt besser funktionieren?

Um nicht gleich am Anfang zu viel Konfliktpotential zu erzeugen, bleibe ich mal ganz grob:

Ein neues Gesellschaftssystem müsste/sollte

-das Überleben der Erde und somit des Menschen sichern
-auf Freiwilligkeit und Freiheit basieren
-allen Menschen auf der Erde gleiche Rechte, wie auch Pflichten auferlegen
-Kriege minimieren/ganz unmöglich machen
-kurze Transportwege besitzen; Lebensmittel - wie auch andere Gebrauchsgüter - möglichst regional herstellen
-flache Machtstrukturen aufweisen
etc

Weitere Vorschläge, Kritikpunkte, Anregungen?

Viele Grüße
Jan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dasweisseband.cabanova.com
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   Mi 20 Jul 2011, 15:36

NUn " Den Truther " gibts eigentlich gar nicht, aber viele Menschen sagen wir mal suchen nach Wahrheit und sie beleuchten Hintergründe in der Welt, der eine mehr, der andere weniger. Für den einen ist es ein Hobby für den anderen eine Suche nach Antworten.

Aber selbst wenn du alles wissen würdest was hinter den Kulissen abgeht: Den Ausweg und die Lösung für die PRobleme hat KEINER, eben ausser für mich JESUS Christus der von sich sagt: Joh 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.


Wenn wir also alles beleuchten und auch noch so sehr versuchen alles richtig zu machen so scheitern wir immer wieder. Auch als Christen tun wir das immer oft, aber wir haben eine Hoffnung und einen Ausweg. Wir wenden uns an den Schöpfer der hier gelebt hat als MENSCH und als GOTT zugleich.

Die Aufklärung hat dem MEnschen viele Erkenntnisse gebracht aber sie hat ihm auch die Gottlisogkeit und den Verfall der Werte gebracht, Desinfo, Occultismus, Kriege und VErfolgung, mehr als je zuvor.

Das Böse ist eine PErson und das sollten wir wissen und erkennen und diese PErson heisst Satan und es ist Krieg in einer Welt die wir nicht sehen können. Wir sehen nur oft die Auswirkungen dieses Krieges in der Welt und wir erkennnen es an der esoterisch --luziferianischen Ritualen und Glaubenssysetemen der Elite. Auch in der BIbel haben wir viele Hinweise darauf. Darüber sollte man reden und den MEnschen das zeigen. Der Mensch hat keine Chance wenn err nicht weiss wer eigentlich der Feind ist. Er selber und Das BÖSE in Form einer PErson. Und nur DAS GUTE in Form einer PERSON--JESUS kann ihn da rausführen, das hat die Geschichte gezeigt. Christ ist nicht gleich Christ. Also ist der Papst und sein Vatikan Christ? Nun der Vatiokan z.B. ist ein Ort des Occukltismus. Hat der Papst den Ausweg, er der einen falschen JESUS Predigt und sich zu Gott mmacht?

NEIN!!!!!!!!!!! aber die Menschen prüfen zu wenig wie auch in den meisten anderen Breichen.

Als Christ und INfokrieger halte ich es so: Ich untersuche Hintergründe und Ursachen in der Welt, aber ich habe einen Ausweg und der liegt in der Rückkehr zum Schöpfer, aber eben nicht im Sinne der Hure Babylon und der Lügner in den verschiedenen Religionen und Denominationen sopndern in dem Wort Gottes direkt. Also versuche ich neben der INfokrieger Arbeit und meinem ja auch nochzu lebenden Leben mit all seinen Verpflichtungen den Menschen die Liebe Gottes z uzeigen und den Ausweg aus der immer schlimmer werdenden Situation. NIcht Ponyhof wie Rolf ja gerne zu sagen pflegt Wink sondern harte Fakten. Prüfen nicht labern und hinstehen nicht hinter der Maus verstecken.

Ich verstehe warum die Menschen die Bibel ablehnen, weil Reliigonen sie missbraucht haben, allen voran die HUre des Vatikans in Rom und seinen Jahrhunderte langen Kriegen im NAmen JESU.

Ich halte es mit JESUS selber als mit Hurern die mir einen falschen JESUS verkaufen wollen.


Das ist mein Weg und davor hat die Elite wirkliuch Angst. Denn sie versuchen seit Jahrhunderten diese Wahrheit zu verbergen.

Joh 1:10 Er war in der Welt, und die Welt ward durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht.
Joh 1:11 Er kam in das Seinige, und die Seinigen nahmen ihn nicht an;
Joh 1:12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben,

Joh 1:14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns (und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater), voller Gnade und Wahrheit;




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jan H.



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.07.11

BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   Mi 20 Jul 2011, 16:18

hmm, ich hoffe ich hab dich jetzt nicht falsch verstanden, aber letztendlich ist deine Einstellung:
"Am Schluss wird Gott es schon richten!"
Oder habe ich da was falsch interpretiert?

Hier soll es ja um ein besseres, globales System gehen und wie es dann konkret aussehen würde!
Ich will niemanden in seinem Glauben kränken, aber wie in dem anderem Thread bereits geschrieben bezeichne ich mich selbst nicht als Christ, sondern viel mehr als Pantheist.

In allem was existiert ist eben dieser "göttliche Geist" anzutreffen, in manchen Dingen weniger (z.B. ein Stein oder Felsen), in anderen mehr (in Tieren und Pflanzen) und letztlich hat der Mensch "am meisten Geist abbekommen".

Insofern ist ja auch nichts gegen die christliche Weltanschauung zu sagen, denn meiner Meinung nach kommt Jesus eben genau dann zurück auf die Erde, wenn jeder einzelne Mensch den göttlichen Kern in sich selbst erkannt hat.

Gottesherrschaft bedeutet für mich deshalb nichts anderes als bedingungslose Liebe zu allem, was existiert, da eben alles göttlich ist.


Eine andere, einfachere Argumentation wäre:
"Wenn Gott der Vater von allen Menschen ist, wir also Gotteskinder sind, so müssen wir irgendwann das "Kinderstadium" überschritten haben und uns selbst zu vollständigen Göttern entwickeln."

Also letztlich hat Gott den Menschen ja die Freiheit geschenkt, um eben selber entscheiden zu können. Aus diesem Grund behaupte ich, dass wir jetzt langsam mal ein besseres System aufbauen MÜSSEN, da wir sonst untergehen werden. Nein, ich verlasse mich da nicht auf irgendwelche göttliche Fügungen. Die Menschen müssen ihre Umstände hier unten schon selber verbessern, anders wird das nix.
Aber ich drifte mal wieder ab...



Zum Thema:

Ich glaube in einem neuen System müssen die zwischenmenschlichen Beziehungen deutlich gestärkt werden, gerade die Familie sollte einen viel höheren Stellenwert einnehmen als heute. In meinen Augen muss so basisdemokratisches Prinzip zur Entscheidungsfindung genutzt werden, also:

Innerhalb der Familie werden familieninterne Dinge besprochen, abgestimmt und umgesetzt. Die Familie wählt/bestimmt desweiteren 2-4 Vertreter, die die jeweilige Wohngemeinschaft im "Straßenrat" repräsentiert. Hier könnte dann z.B. entschieden werden, ob ein neuer Brunnen in der Straße gegraben werden soll oder nicht.
Die Instanzen setzen sich immer weiter so fort, also der Straßenrat bestimmt seine Vertreter für den Stadtrat, der Stadtrat wiederum bestimmt die Vertreter, die die Stadt in der Region vertreten und so weiter...
Früher wäre ein solches System sicher schwierig umzusetzen gewesen, heute aber haben wir das Internet, womit kein Zwang zu örtlichen Treffen besteht.

So weit erstmal wieder

Viele Grüße
Jan


edit:
Du hast deinen Beitrag noch ein bisschen editiert und erweitert, hatte ich vorher nicht lesen können.
Es scheint ja schon, dass wir im Grunde die selbe Einstellung haben, denn Jeses sagte "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst", was ja so ziemlich seine wichtigste Aussgae war. Allerdings finde ich nicht ganz richtig andere Religionen/Weltansichten kategorisch abzulehnen. Das wäre bestimmt nicht in Jesu Sinne gewesen, da ja gerade Jesus dafür bekannt war, sich um die Außenseiter zu kümmern.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dasweisseband.cabanova.com
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   Mi 20 Jul 2011, 17:14

@Jahn

Danke für deine Antwort und dass ich mal nicht angegrfifen werde für meinen Glauben.

Dir zu antworten ist etwas umfangreicher.


Ich versuchs mal kurz

Der Gedanke dass Gott überall ist ist schon richtig aber nicht im Sinne: Gott ist ein Stein, Gott ist dies und das.

Gott ist eine Person und ist nicht etwas unpersönliches. Er besteht innerhalb der Gottheit aus drei PErsonen, Vater, Sohn und hl. Geist die aber eins sind. Gott ist auch allgegenwärtig und allwissend. Er steht ausserhalb von Raum und Zeit, er hat sie ja geschaffen. Satan z.B. ist das nicht. Er kann keine Gedanken lesen und ist auch nicht allgegenwärtig. Da sehen wir genug Hinweise ind er Bibel.

Der Vater ist Licht, der Sohn ist das Wort das auch Mensch wurde und Schöpfer und Erhalter ( er steuert zu jeder Zeit alle Atome und kennt jedes Quark im gesamten Universum, sowohl im Sichbaren als auch unsichtbaren, in allen Dimensionen also Basketball ) ist und der Geist ist die Kraft, aber alle sind Personen und bewusste Wesen nicht im esoterischen Sinne " nur " Energien.

Der Feind Gottes und der MEnschen ist ein gefallener Engel, Luzifer der --anfangs perfekt geschaffen-- stolz wurde und sich zu Gott machen wollte. ( Hesekiel 28 und Jesaja 14 )

Dann den Menschen von Gott wegbrachte indem er ihm einredete dass Gott ein Lügner sei und er sein könne wie Gott--siehe auch 1 Mose Kapitel 3-- dort fing praktisch Esoterik an.

Die Sünde im biblischen Sinne ist also primär die Trennung von Gott ( woraus dann alle moralischen Sünden resultierten wie Mord, Ehebruch, stehlen usw...) der perfekt ist, nur Liebe und heilig und der aber keine Sünde in seiner Umgebung dulden kann.

Gott ist zwar allmächtig aber es gibt durchaus auch Dinge die er sagen wir einmal nicht tun kann Smile und das nicht weil er nicht allmächtig sei sondern weil sie nicht seinem Wesen entsprpechen: Lügen, er hat keine Sünde, untreu sein, überrascht werden ( er ist allwissend ) hassen ( nicht zu verwechseln mit dem Zorn Gottes gegen die Sünde die nicht mit dem menschlichen Hass gleichzusetzen ist ).

Satan ist im Moment der Fürst der Welt und beeinflusst auch mit seinen Dämonen die Mächtigen der Welt, was wir als Truther ja auch ohne gläubig zu sein an den verscheidensten Dingen sehen, siehe Blavatsky, Hitler, NWO, Bohemian Grove usw... Gott will Freiwillige und keine Roboter und deswegen muss jeder Mensch sich bewusst für oder gegen ihn entscheiden.

Der Mensch fragt sich warum Gott das alles zulässt--tut er und er hat einen Plan. Er kam selber als die Person JESUS, Mensch und Gott zugleich, der alle Eigenschaften erfüllte die Gott eigentlich für den MEnschen vorgesehen hat, der aber aus dem Bilde gefallen ist. Gott hat ja den Menschen nach seinem Bilde geschaffen,also muss der Mensch auch in gewisser Weise seine Eigenschaften haben ( aber nicht der jetzige Mensch sondern der vor der Trennung durch Satan ).

Wir sind nicht Kinder Gottes sondern Kinder Adams. Gott hat Adam direkt erschaffen und seine Engel. Alles andere sind Nachkommen Adams. JESUS ist der einzige Mensch der direkt von Gott gezeugt wurde. Aber eben nur der Körper denn JESUS war schon vor seiner Menschwerdung existent, was er uns ja sagt.

Joh 17:5 Und nun verherrliche du, Vater, mich bei dir selbst mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.
Joh 8:58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham ward, bin ich.


Und wichtig ist zu lesen dass der HErr JESUS die 10 Gebote eigentlich reduziert auf 2 und wer die erfüllt der hat alle erfüllt, aber wer tut das schon. Christen leben nicht mehr unter dem GEsetz weil sie durch JESUS wiedergeboren werden und dadurch GEschöpfe Gottes und nicht mehr unter der Kausalität der Sünde stehen. Gott repariert uns nicht, er schafft uns neu. Joh 3:3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

Wir sind nicht versöhnt mit Gott weil wir so cool sind sondern weil Gott es für uns erledigt hat in der Person JESU die uns so geliebt hat dass er für uns starb.

1Jn 4:8 Wer nicht liebt, hat Gott nicht erkannt, denn Gott ist Liebe.
1Jn 4:9 Hierin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, auf daß wir durch ihn leben möchten.
1Jn 4:10 Hierin ist die Liebe: nicht daß wir Gott geliebt haben, sondern daß er uns geliebt und seinen Sohn gesandt hat als eine Sühnung für unsere Sünden.
1Jn 4:11 Geliebte, wenn Gott uns also geliebt hat, so sind auch wir schuldig, einander zu lieben.


Mar 12:30 und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstande und aus deiner ganzen Kraft". [Dies ist das erste Gebot.]
Mar 12:31 Und das zweite, ihm gleiche, ist dieses: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst". Größer als diese ist kein anderes Gebot.


Auch wiedergeborene Christen tun das nicht, aber sie versuchen Gottes Gebote zu halten nicht damit, sondern aus Liebe weil sie versöhnt sind mIt Gott durch JESUS.
Der Körper ist nicht erneuert sondern der Christ ist geistlich wiedergeboren und erst mit seinem Tod wird sein Körper erneuert--oder mit seiner Entrückung.
Nur in der Gnade sind wir fähig im Sinne Gottes zu lieben und nur mit ihm kann die Welt sich ändern und sie wird es, denn JESUS wird wiederkommen und hier 1000 Jahre regieren um uns zu zeigen was es heisst wirklich gerecht zu regieren bevor er die Schöpfung wieder auf den richtigen Stand bringt.

Eine bessere Welt gibt es nur mit Gott aber nicht ohne.

Das war mein bescheidener Versuch dir mal in Kurzform die Sicht Gottes zu zeigen. study
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
rolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   Mi 20 Jul 2011, 18:13

Jan H. schrieb:
So, von rolf ermutigt, eröffne ich jetzt mal das Thema!

Wie KÖNNTE die Welt besser funktionieren?

Ohne Religionen wird´s leichter lol!

Sorry, hab ernsthaft schon gerade geantwortet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   Mi 20 Jul 2011, 19:19

rolf schrieb:
Jan H. schrieb:
So, von rolf ermutigt, eröffne ich jetzt mal das Thema!

Wie KÖNNTE die Welt besser funktionieren?

Ohne Religionen wird´s leichter lol!

Sorry, hab ernsthaft schon gerade geantwortet.

So ist es und deshalb sollten wir uns dem wahren Gott zuwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jan H.



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.07.11

BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   Do 21 Jul 2011, 09:43

Vielen Dank für die Ausführung, Bademeister.

Ich stimme dem ja auch soweit zu, jedoch halte ich es für extrem schwierig die gesamte Menschheit davon zu überzeugen.

Stellen wir uns einfach mal ganz plakativ den jungen Afghanen vor, der sein ganzes Leben durch "uns Christen" geknechtet wurde, diesem wird man nicht so einfach erzählen können:
"Ja, wir töten euch ja alle nur, weil wir euch so sehr lieben"

Was ich damit sagen will:
Das Christentum hat einfach schon zu viel Scheiße gebaut. Angefangen bei den Kreuzzügen, über die Inquisition und heute aktuell bei den Pädophilen (was btw für mich ziemlich logische Gründe hat: Zölibat und so).

Ich selber bin auf dem Papier auch ein komformierter Protestant, hatte ev. Religion als 4. Abiturfach aber trotzdem bin ich nicht davon überzeugt, dass jeder Mensch "unseren Gott" und Jesus Christus als seinen eingeborenen Sohn anzunehmen hat.

"Viele Wege führen nach Rom", sagt eine Tutorin immer, wenn irgendwelche Matheaufgaben besprochen werden, die auf sehr verschiedene Weisen gelöst werden können.

Wie du bereits erwähntest, beschränkt Jesus sich auf die "Gottes-" und die "Nächstenliebe".
Wenn man also - wie ich - davon ausgeht, dass Gott in allem ist, so ist der Naturschutz selbstverständlich.
Und über die Nächstenliebe brauchen wir uns glaub ich gar nicht erst unterhalten - DAS IST EINFACH DER WICHTIGSTE PUNKT!

Ich bin nur der festen Meinung, dass man eben kein Christ sein MUSS, um wirkliche Nächstenliebe zu leben. Das geht auch so!

Ich mein - ohne dich persönlich angreifen zu wollen - wer bist du, dass du dir bei diesen Dingen so 100% sicher sein kannst?
Wie kannst du andere, teilweise sogar ältere Kulteren als die Christliche einfach so als Unsinn abtun?
Als Wahrheitssuchender darf man sich meiner Meinung nach gerade bei dem GLAUBEN nicht so sehr festlegen!

"Nein, ich bin kein Christ, auch kein Moslem,
doch trozdem,
glaub ich, dass es Gott gibt man muss ihn ja nicht Gott nenn.
Nenn ihn Jah, nenn ihn Alaah, nenn ihn Buddah.
Nenn ihn, wie du ihn nenn willst.
Es mach keinen Sinn wenn ich fortfahr,
denn es gibt soviele verschiedene Religionen,
mit sovielen Abwandlungen über soviele Generationen.
Und wer bin ich zu behaupten, was falsch und was richtig ist, als wär es wissentschaftlich zu belegen, denn das ist es nicht. "

Samy Deluxe - Gottseidank




Naja,
so wirklich beim Thema sind wir wieder nicht gelandet, aber ich behaupte jetzt trotzdem mal, dass ein besseres System absolute Glaubenfreiheit garnatieren MUSS.

Viele Grüße
Jan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dasweisseband.cabanova.com
Jan H.



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.07.11

BeitragThema: Neues Forum - The Real NWO   Do 07 Nov 2013, 14:23

Hallo zusammen,

ich möchte es nochmal hier versuchen, um für Unterstützung zu werben.
Ich habe ein neues Forum aufgesetzt. Ziel des Forums soll die "Entwicklung eines globalen Gesellschaftssystems" sein.

Grundannahme dabei ist:
Es müssen unabhängige Kleinststaaten entstehen, dh die Grundbedürfnisse der Einwohner müssen gedeckt werden können.

Ich gehe zur Zeit von einer Größenordnung von ca 40.000 bis 100.000 Einwohnern aus. (demnach müssten in Deutschland 800 bis 2000 Kleinststaaten entstehen)

Ich habe mir persönlich schon sehr viele Gedanken gemacht, kann aber niemals alles erfassen. Daher brauche ich einerseits inhaltliche, andererseits administrative Hilfe. (Ich will das ganze nicht diktatorisch, sondern vieleher basisdemokratisch aufziehen. Von der Community gefasste Entschlüsse werden regelmäßig in eine Zusammenfassung des Systems eingefügt.)

Man muss nicht registriert sein, um in bestimmten Kategorien zu posten (zB. Fragen, Kritik). Für die konkrete Diskusionsbeteiligung ist jedoch eine Registrierung notwendig. Gelesen werden kann aber der vollständige Inhalt des Boards.

Ich würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere mal auf der Seite vorbeischaut und sich vielleicht sogar aktiv beteiligt.
Gerne würde mich auch eure generelle Kritik interessieren.

The Real NWO

Ich weiss, es gibt noch nicht sehr viel Inhalt und noch weniger Benutzer. Irgendwo muss man aber doch anfangen.
Nur die aktuellen Missstände aufzugreifen bringt uns nicht weiter.
Wollen wir wirklich was verbessern, müssen wir uns überlegen "Wie wir es verbessern wollen".

Viele Grüße
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dasweisseband.cabanova.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die bessere Welt!   

Nach oben Nach unten
 
Die bessere Welt!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alternatives Infokrieg Forum :: Medien gegen die Neue Weltordnung :: Medien gegen die Neue Weltordnung-
Gehe zu: