Willkommen im Nachrichten Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 E 150d der böse Bruder von Aspartam

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
laxxal

avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 06.07.11
Ort : GER

BeitragThema: E 150d der böse Bruder von Aspartam   Mi 06 Jul 2011, 01:03

Ich wollte nur auf eine Kleinigkeit bzgl. Cola Light oder auch Pepsi Light hinweisen.

Alle reden bei diesen Produkten nur von Aspartam aber niemand redet von E 150d.
Die beiden Stoffe bilden gerade zu eine unheilvolle Allianz, um den menschlichen Organismus zu attackieren.
Während Apartam karzinogen wirkt, sprich krebserregend ist, bereitet der Stoff E150d denn Krebszellen den Weg, in dem er die Leukozytenzahl reduziert.
Also einen wesentlichen Bestandteil unseres Immunsystems angreift.

Im Tierversuch löste Ammoniumsulfit-Zuckerkulör in hohen Konzentrationen Krämpfe und eine Senkung der Leukozytenzahl (Zahl der weißen Blutkörperchen) aus. Für den Einsatz dieses Zusatzstoffes bestehen aus diesem Grund gesetzliche Grenzwerte, von einem hohen Verzehr wird abgeraten.
http://das-ist-drin.de/glossar/e-nummern/e150d-ammonsulfit-zuckerkuloer/

ich bin zwar kein Arzt, aber wenns die Tiere "umhaut", kann ich mir schwer vorstellen, dass der Mensch davon nicht betroffen ist.

Was ist euere Meinung dazu ?????
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: E 150d der böse Bruder von Aspartam   Mi 06 Jul 2011, 09:37

Interessant, ich wollte schon meine Bestände entsorgen. Shocked

Dann fiel mir ein, daß jemand sagte jeder Stoff sei prinzipiell schädlich, es käme nur auf die Konzentration an. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ninja



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: E 150d der böse Bruder von Aspartam   Mi 06 Jul 2011, 16:20

"Die Dosis macht das Gift"-
Diese Annahme klingt erst ganz vernünftig, und stammt von
Paracelsus, (* vermutlich 10. November 1493 in Egg bei Einsiedeln [Schweiz]; † 24. September 1541 in Salzburg).
Jedoch beachtete er nicht die Synergieeffekte von Giften, wie auch, um 1500
ging die chemische Forschung wohl nicht bis in die kleinsten Teile.
Die Leute besprühten auch nicht ihre Lebensmittel oder verunreinigten sie chemisch, so das aufgenommene Giftkombinationen wohl eher selten waren(meine Spekulation). Von daher ist Paracelsus für die Zeit wahr, genial, auf dem richtigen Weg, ihn aber !noch heute! für die Grundlage von Vergiftungen heranzuziehen ist mehr als verdächtig. Die chemische Forschun
von 5 Jahrhunderten sollte mehr bieten können!
Heute sind unsere "Gesundheitsbehörden"
damit beschäftigt die Wirkungsweisen einzelner Pestizide,Fungizide usw. auf ihre Schädlichkeit zu testen, aber sie testen nie die Schädlichkeit des Cocktail der z.B in der Coke landet, für den menschlichen Organismus.
Am Ende der Arte Doku "unser täglich Gift" hat ein Forscher 2 Stoffe kombiniert und hat eine 50-fach stärkere Toxizität nachgewiesen, womit Paracelsus einpacken kann (jede Behörde damit auch), wenn man jetzt mal den Cocktail eines Fertigfutters begutachtet, dann Mahlzeit.
Dann kommt noch die Korruption unserer Behörden hinzu, die die Höchstmengen
zwar auszeichenen, aber nicht durchsetzen.
Thilo Bode sagt im Buch "Abgespeist": -Der Gesundheitsschutz steht nur auf dem Papier des Gesetzes.Am Vollzug dieses Schutzes mangelt es allenthalben.-
oder der is auch schön -Man mutet Herstellern von Lebensmitteln genau das zu, was auch noch von den Anbietern der schlechtesten Qualität errreicht werden kann.- [Er belegt diese Aussagen natürlich:)]

So denken wir es wird alles geregelt und die Richtlinien schützen uns.Sie sind aber nur Attrappen die uns Verbraucher bedenkenlos konsumieren lassen.
Also sind diese ganzen Gesetze, Richtlinien im Prinzip nur Schutz für die Firmen vor den Verbrauchern.(Wie sie sind krank geworden, wir haben doch alles nach geltendem Recht produziert...)


Die Kontrolle bei genetischer Verunreinigung von Lebensmitteln ist wahrscheinlich noch trauriger behördlich analysiert... es lebe Monsanto!


Und Finger weg von Plastikflaschen :

http://www.cellsymbiosis-netzwerk.de/files/Hauptordner/news/antimon-in-mineralwasser.pdf
----------------------------------------
Noch ne Anmerkung, Salz ist mit einer der wichtigsten Stoffe für uns, kauft
euch Salz indem auch nur Salz drin ist, damit spült man ne Menge Gift das man so aufnimmt wieder raus.
----------------------------------------
Guten Hunger!

S M O K E B O M B




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: E 150d der böse Bruder von Aspartam   

Nach oben Nach unten
 
E 150d der böse Bruder von Aspartam
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alternatives Infokrieg Forum :: Diverses :: Gesundheit-
Gehe zu: