Willkommen im Nachrichten Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 14:37

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 14:42

Werner Klofuß schrieb:
R_F_I_D schrieb:
Also mein Lieber wenn du hier bestehen willst mach deine Hausaufgaben. Wir sind nicht bei Mauheld und CO Basketball Basketball Basketball


Wir sind hier nicht in einem Kirchlichen Internat.

Du kannst mir gerne auch an den Zehen schnüffeln bounce cheers

Ich wiederhole mich: Nichtsagender Bullshit, genau das Niveau von Benesch, Maulheld Schiessgeist und Co. Hier machen wir Infokrieg und zwar richtig.

Also werd erwachsen und mach deine Hausaufgaben, statt dein Gehinrn auf Autopilot zu fahren.


Trotzdem wünsch ich dir den Frieden und Segen unseres Herrn JESUS Christus.

Rom 12:14 Segnet, die euch verfolgen; segnet und fluchet nicht.
Rom 12:15 Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden.
Luk 6:28 segnet die, so euch verfluchen und bittet für die, so euch beleidigen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 14:55

@Werner K.

Halten wir fest: Du glaubst an diese sog. "Chemtrails", weist aber nicht warum. Und du hast wie die beiden Verwirrten keinerlei Beweise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 15:15

wech.



Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 15:19

Vielleicht kann und will dir das unser(e) überengagierte(r) dewdrop erklären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 15:35

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 15:52

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:00

Weißt du Werner, daß Alex selektiv Kommentare löscht, macht ihn nicht gerade glaubwürdig. Wie du richtig bemerkt hast, wurden die von dewdrop auch gestern wieder gelöscht. Deshalb der Vortritt. Ich hielt noch nie was von Chemtrails und nach der gestrigen super Sendung noch weniger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:05

intendant schrieb:
Weißt du Werner, daß Alex selektiv Kommentare löscht, macht ihn nicht gerade glaubwürdig. Wie du richtig bemerkt hast, wurden die von dewdrop auch gestern wieder gelöscht. Deshalb der Vortritt. Ich hielt noch nie was von Chemtrails und nach der gestrigen super Sendung noch weniger.


Ich denke schon dass an Chemtrails etwas dran sein kann ( aber sicher nicht Infokrieg TV meine erste Quelle ist ), man muss es eben noch genauer prüfen, aber das ändert nichts dass Infokrieg TV tot ist und keine seriöse Quelle für gute Infos aus oben genannten Gründen, aber Alex Benesch müsste sich halt etwas öffnen und seine Hausaufgaben machen. Nun die Hoffnung bleibt--ich hoffe es für ihn. study
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:06

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:09

Das gerade ist das Problem mit den VT. Warum Werner?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:10

Werner Klofuß schrieb:
Und was ist der beweis das es keine gibt ?

Jaja über andere herziehn ist halt viel einfacher und bequemer als sich selbst mal hin zusetzen und was zu leisten.

Herziehen ist es nur wenn es keine Berechtigung hätte, hat es aber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:15

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
intendant

avatar

Anzahl der Beiträge : 551
Anmeldedatum : 04.07.11
Ort : in this mean old town

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:18

Werner Klofuß schrieb:
Und was ist der beweis das es keine gibt ?
Das gerade ist das Problem mit den VT. Warum Werner?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dewdrop

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 04.07.11
Alter : 25
Ort : far far away

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:19

Zitat :
DU haltest Chemtrails für einen Mythos ? hast du da eine verlässliche Quelle die das untermauern & beweisen kann daß da nichts vor sich geht ? und hunderttausende nur schwachköpfige leichtmatrosen sind ?

Was ist das denn für eine Argumentation? Die Beweise muss nunmal derjenige bringen, der an so einen Schmarrn glaubt. Nur weil "Hunderttausende" einer Idee anhängen muss sie noch lange nicht richtig sein. Soweit sollte man als Infokrieger denken können. Dass die Chemtrailtheorie ihren Ursprung in der Esotherikszene hat, scheint bei IK kaum einen zu stören.

Zitat :
Vielleicht kann und will dir das unser(e) überengagierte(r) dewdrop erklären.
Die Zweifel gefallen mir Very Happy Als Kerl werde ich in der IK-Männerwelt vll. ernster genommen.
Das "überengagiert" versteh ich aber nicht. Mein Post über Chemtrails war doch größtenteils Copy&Paste. ^^

"Im Februar 2008 trat Altnickel in Chur/Schweiz auf, dieser Vortrag wurde per Video mitgeschnitten und im Internet verbreitet. Daraus stammt auch der größte Teil meiner Vorrede zu Altnickel. Ich werde krasse Fehlinformationen und Lügen in diesem Vortrag hier mit Angabe des Zeitpunktes präsentieren und richtigstellen. Kursive Textstellen geben dabei die Aussage Altnickels wieder.
Der Link zum Vortrag: AZK-Konferenz in Chur im Februar 2008 (http://video.google.com/videoplay?docid=-829942092756227445&ei=3iCVSrSQB86z-AaI5oB4&q=altnickel+chur&hl=de)

bei 00:20:10
Hier präsentiert Altnickel ein Foto mit Cumuluswolken im Vordergrund, die sich im Hintergrund befindliche weiße Cirrusbewölkung sollen Chemtrails sein. Was falsch ist, denn genau so kündigt sich eine Wetteränderung an, es fließt nämlich feuchte Luft ein.

bei 00:27:40
Altnickel beschwert sich über einen streifenverhangenen Himmel, weiterhin gibt es seiner Meinung nach keinen azurblauen Himmel mehr, sondern einen hellblauen, milchigblauen. Das ist natürlich seine subjektive Einschätzung, da er unter dem hellblauen Himmel gewissermaßen leidet wird dieser von ihm auch stärker wahrgenommen. Ich habe letzten Sommer (2009) genügend blauen Himmel erlebt...

bei 00:28:30
"...das wird uns immer als Cirrus- oder Schleierbewölkung verkauft - fragt sich bloß, was verschleiert werden soll." Tolle populistische Aussage - aber Schleierwolken gabs schon immer (was Chemtrailaktivisten konsequent ignorieren).

bei 00:28:50
kurze Streifen -> Kondensstreifen
lange Streifen -> Chemtrails
Diese alte, immer wieder gern hervorgeholte Anleitung zum Identifizieren von Chemtrails ist schlichtweg falsch: Kondensstreifen bleiben immer solange bestehen, bis die örtliche, relative Luftfeuchte dafür hoch genug ist. Egal, ob dies 0,5 Sekunden oder 3 Stunden andauert.

bei 00:29:15
blauer, toller Himmel mit einem Chemtrailstreifen, im Hintergrund soll der Himmel schon "chemtrailiert" sein
Tatsächlich ist es so, dass in der Atmosphäre immer Wasserdampf enthalten ist - senkrecht über dem Himmelsbetrachter ist natürlich die geringste Anzahl vorhanden (Himmel am "blauesten"), in Richtung Horizont erhöht sich die Anzahl der Wassertröpfchen, diese lassen den Himmel weißlicher erscheinen. Vermutlich ist sogar eine feuchte Front im Anzug.

bei 00:29:25
unterbrochener Kondensstreifen ist Chemtrail, Kondensstreifen entstehen bei 70% relativer Luftfeuchte und bei -40°C, je feuchter und kälter es ist, desto länger bleiben die Streifen stehen
Der zweite Teil stimmt, der erste ist Unsinn. Unterbrochen werden kann ein Kondensstreifen durch wärmere oder trockenere Luftschichten, schließlich ist unsere Atmosphäre kein homogener Raum. Kondensstreifen entstehen bei 100% relativer Luftfeuchtigkeit, die Temperatur ist dabei absolut gesehen egal (wobei tiefe Temperaturen natürlich die Entstehung von Kondensstreifen begünstigen). Jeder hat schon mal im Winter bei Autos beobachtet, dass aus dem Auspuff weiße Wolken herauskommen, wenn der Motor noch nicht warm ist. Diese weißen Wolken sind nichts anderes als kleine Kondensstreifen die entstehen, wenn Wasserdampf (durch die Verbrennung von Benzin oder Diesel erzeugt) auf kalte Luft trifft - also wie bei den Streifen "da oben". Und da in Deutschland nur selten die Temperaturen bei -40°C liegen und trotzdem Kondensfahnen aus in Deutschland fahrenden Autos kommen ist diese Aussage von Altnickel schlichtweg gelogen.

bei 00:30:40
zwei Flugzeuge mit unterschiedlich langen Streifen, der höhere Streifen muss länger sein, da es da kälter ist
Auch hier kennt sich Altnickel nicht mit den Grundlagen der Physik aus - relative Luftfeuchte heißt, dass bei einer bestimmten Temperatur und einer bestimmten Anzahl von Wassertröpfen 100% Luftfeuchte erreicht wird, der Wasserdampf also sichtbar wird. Entweder es sind wenige Wassertröpfchen und eine tiefe Temperatur oder viele Wassertröpfchen und eine höhere Temperatur - oder irgendwas dazwischen. Nehmen wir an, dass zwei gleiche Flugzeuge mit demselben Treibstoffverbrauch in unterschiedlichen Höhen fliegen - das höher fliegende wird einen längeren Kondensstreifen haben, da es in kälterer Luft fliegt.
Nehmen wir an, dass zwei unterschiedliche Flugzeuge in verschiedenen Höhen fliegen - oben, ein kleines, unten ein viel größeres. Das kleinere hat weniger Treibstoffdurchfluss, das größere erheblich mehr. Der untere Streifen wird länger sein, da die durch das Flugzeug eingebrachte höhere Menge an Wasserdampf die Temperaturdifferenz zwischen den Höhen egalisiert und sogar länger über 100% Luftfeuchte erzeugt.

bei 00:32:30
Flugeuge fliegen dahin und dann wieder zurück, hier in Oldenburg gibt es gar keinen Flughafen
Dies ist meiner Meinung nach einer der entlarvendsten Aussagen von Werner Altnickel, hierbei zeigt er nämlich, dass er keinen blassen Schimmer von Luftverkehr hat.
Die Aussage, dass dieselben Flugzeuge im Himmel hin- und herfliegen ist Unsinn, er hat nicht mal in diesem Fall einen Beleg.
Flugzeuge fliegen normalerweise in Höhen von 10000m, Langstreckenflugzeuge höher, Kurzstreckenflugzeuge niedriger. Kondensstreifen entstehen in etwa in diesen Höhen. Flugzeuge, die im Landeanflug sind, beginnen bereits viele Kilometer vor dem Zielflughafen zu sinken, meist drehen sie bei circa 1000m Höhe in den Endanflug ein (gerader Weg im Sinkflug Richtung Landebahn) Der Logik von Altnickel zufolge müssten also die Flugzeuge über Oldenburg in 10000m Höhe ankommen und sich dann blitzartig auf 1000m herunterschrauben, um in den Landeanflug auf den nichtexistenten Flughafen in Oldenburg übergehen zu können.

bei 00:34:00
Wendekurve
So sieht eine Kurve aus, wenn ein größeres Flugzeug eine Warteschleife fliegt. Oder Miltärmaschinen fliegen ihr Flugprogramm ab..

bei 00:34:50
Himmel zieht sich mit Chemtrails zu
Ein klassisch heranziehende Warmfront kündigt sich so an - feuchte Luft fließt ein, bei zusätzlicher Einbringung von Wasserdampf (durch Flugzeuge z.B.) entstehen lang anhaltende Kondensstreifen, noch mehr feuchte Luft fließt ein, was die bestehenden Kondensstreifen breiter werden lässt. Immer mehr feuchte Luft lässt schließlich am gesamten Himmel die relative Luftfeuchte über 100% steigen.

bei 00:35:40
abreißende Streifen
Ganz klar - hier wird eine Luftmassegrenze sichtbar gemacht, im Vordergrund ist feuchte Luft, im Hintergrund trockene Luft

bei 00:36:40
Ausflockungen um Streifen sind Polymere
Eine der immer wiederkehrenden Lügen der Chemtrailaktivisten - es wurden bisher keine Polymere in Flugzeugabgasen nachgewiesen, keiner kann folgerichtig nachweisen, wie die Polymere ins Flugzeug und wieder heraus gelangen sollen.

bei 00:38:00
Amerikaner haben im 2. Weltkrieg Petroleum versprüht
Wieder eine glatte Lüge, es wäre völlig unsinnig, Treibstoff zu versprühen, den brauchte man, um zu fliegen. Und ein eine Tonne Bomben sind nun mal effektiver als eine Tonne Treibstoff, denn mal am Himmel versprüht.

bei 00:38:30
Düppel heißen Düppel, weil die von den Engländern zum ersten Mal bei Hamburg über dem Ort Düppel eingesetzt wurden
Richtig ist, dass Aluminiumstreifen zur Radartäuschung erstmals von Engländern bei dem großen Angriff auf Hamburg eingesetzt wurden, allderdings benannten sie diese nicht nach einem deutschen Ort sondern einfach "Chaff". Die Deutschen hatten zur selben Zeit eine ebensolche Erfindung gemacht, die sie in der Nähe von Düppel (bei Berlin) zum ersten Mal getestet und danach benannt hatten.

bei 00:39:30
Kampfmaschinen haben über der Stadt nicht zu fliegen
Das ist wieder eine Aussage, welche die komplette Unkenntnis Altnickels über Luftfahrt belegt. Natürlich dürfen Militärflugzeuge auch über Städten fliegen, bei der hohen Städtdichte in Deutschland wären sie sonst gezwungen, ständig im Zickzack zu fliegen. Außerdem sind die von ihm fotografierten Flugzeuge in großer Höhe geflogen, sodass keine Lärmbelästigung u.ä. zu erwarten war. Und flapsige Aussagen wie "hat sich überlegt abzubiegen" und "dann kam der andere wieder" zeugen eher davon, dass Altnickel selbst nicht weiß, wovon er spricht.

bei 00:40:50
Der Halo-Effekt entsteht dadurch, dass Metallpartikel das Licht reflektieren.
Wieder eine glatte Lüge von Altnickel - wieso der Halo-Effekt ensteht ist hier nachzulesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Halo_(Lichteffekt)

bei 00:43:40
Diese komischen Wolken haben alle einen Namen.
Tatsächlich, Wolken haben einen Namen. Herr Altnickel weiß das anscheinend noch nicht. Auch hier kann man bei Wikipedia nachschauen: http://de.wikipedia.org/wiki/Wolkenart#Klassifizierung

bei 00:45:00
Erst erklärt Altnickel die Enstehung von Kondensstreifen am Beispiel eines Fotos von einem Flugzeug, welches von unten aufgenommen wurde, richtig. Dann aber zeigt er ein Foto von einem Flugzeug, welches fast frontal aufgenommen wurde und behauptet, dass die (zugegebenermaßen großen) Streifen direkt aus den Turbinen kommen! Wie will er das denn in dieser Perspektive erkennen?

bei 00:46:20
Foto von einem Kondens- und Chemtrailstreifen, kurzer Streifen, entsteht erst nach einer Flügelspannweite - normal; langer Streifen, direkt aus Turbine - Chemtrail
Die richtige Erklärung ist, dass bei feuchterer, kälterer Luft die Streifen länger bestehen, das angebliche Chemtrailflugzeug fliegt vermutlich höher und/oder hat einen größeren Wasserdampfausstoß, was auch erklärt, wieso bei diesem die Streifen eher anfangen.

bei 00:47:00
Bild zeigt das Sprühen von Metallstäuben und Polymeren, um Metallpartikel länger in der Luft zu halten
Auch diese Aussage von Altnickel ist reine Fantasie - in Wahrheit hat die NASA getestet, wie sich Wirbelschleppen verhalten, diese wurden durch Rauch sichtbar gemacht.
http://goodsky.homestead.com/files/gallery.html

bei 00:50:55
komische Düse am Heck wird zum Sprühen benutzt
Diese Düse ist die Auslassvorrichtung für die APU.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a1/US_Navy_E-6_Mercury.jpg

bei 00:51:10
vierstrahliges Flugzeug, nur einen Streifen mittig, kann nur "was anderes sein"
Altnickels liegt auch hier falsch, denn der mittige Streifen ist so zu erklären, dass entweder die APU läuft und / oder Wasser (vom Waschbecken o.ä.) abgelassen wird.

bei 00:51:50
überflüssiger Sprit wird bei der Landung über die Flügelspitzen abgelassen
Diese anscheinend unausrottbare Geschichte wird hier von Altnickel wiederholt und mit eigenem Unsinn vermischt. Es ist keinesfalls genehmigt, in der Nähe von Flugplätzen Kraftstoff abzulassen. Überhaupt sind nur Langstreckenflugzeuge in der Lage, Kraftstoff abzulassen, das machen sie nur im Notfall. Flugzeuge wie A320 oder Boeing 737 können dies z.B. nicht. Außerdem wäre es wirtschaftlicher Wahnsinn, wenn die Fluglinien ihren teuer gekauften Sprit einfach so wegwerfen würden.

bei 00:52:45
Bauchsprüher
Hier hat Altnickel ein uraltes Foto ausgegraben, es zeigt nämlich eine B-25, eingesetzt im 2. Weltkrieg. Vermutlich wurden irgendwelche Tests damit veranstaltet, das Foto scheint auch schon sehr alt zu sein.
Ansonsten befindet sich üblicherweise unter dem Rumpf ein sogenannter "Drain Mast", über diesen wird gebrauchtes Wasser und Kondenswasser abgelassen. Damit das Wasser nicht gefriert ist der "Drain Mast" beheizt.

ab 00:53:40
vierstrahlige Sprüher
Hier verweise ich auf meinen Eintrag vom 16.6.2008: http://chemtrails-charakter-und-absurdes.blogspot.com/2008/06/sprhflugzeuge_16.html

ab 00:55:10
gefächertes Sprühen
Dieses Phänomen nennet man aerodynamische Kondensation, die Luft auf der Tragflächenoberseite wird abgekühlt und sinkt unter den Taupunkt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Aerodynamischer_Auftrieb#Kompressibilit.C3.A4t

bei 00:55:55
Abrisssprüher
Die Maschine unterfliegt zwei alte Kondensstreifen, die sich als Schatten auf die von dem Flugzeug erzeugten Kondensation legen.

bei 00:56:20
Streifen fängt direkt bei Triebwerken an, grünliche Verfärbung zeugen von Metallpartikeln
Auch hier wurde das Flugzeug fast frontal aufgenommen - woher will Altnickel wissen, dass die Kondensstreifen direkt an den Triebwerken anfangen?
Die Verfärbungen entstehen, weil sich in den Eiskristallen das Sonnenlicht bricht und sich dabei in Spektralfarben zerlegt.

bei 00:56:55
Aufnahmen stammen von einem Cargoflieger
Nein, die Aufnahmen stammen von www.airliners.net und wurden von dort von den Chemtrailjüngern geklaut...
Die meisten "zugespielten" Fotos sind hier zu finden.

bei 00:57:20
Dunkle Streifen bestehen aus Kohlenstoff "Carbon Dust"
Wiederum Unsinn, Kohlenstoff würde nämlich im Triebwerk verbrennen, was diesem nicht guttun würde.

bei 00:58:00
"real chemtrail plane"
Es handelt sich hierbei um eine Vickers "Viscount" mit Anbauten, deren Sinn und Zweck nicht klar erkennbar ist. Vermutlich werden mit diesem Flugzeug atmosphärische Messungen durchgeführt, da dies die Form der Anbauten als naheliegend erscheinen lässt.

bei 01:04:00
Analyse von Chemtrails durch Christian Diebel
Herr Diebel mikroskopiert gern und reimt sich dabei seine eigenen Wahrheiten zusammen, hier seine Webseite: http://www.chemtrails-forum.de/
Gerüchten zufolge hängen seine Analysemethoden und -ergebnisse bei realen Chemikern ausgedruckt als Erheiterung für zwischendurch am schwarzen Brett.

bei 01:05:00
Ablassen von "Zeug"
Grundsätzlich lässt ein Flugzeug keine Chemikalien ab, das war früher auch nicht gestattet. Allensfalls gebrauchtes Wasser, genannt "Grauwasser" wird von Zeit zu Zeit abgelassen. Dabei handelt es sich um Wasser, welches z.B. aus dem Handwaschbecken der Flugzeugtoilette abläuft. Bei einigen Flugzeugen kann im Notfall auch Kerosin abgelassen werden.

bei 01:07:30
"physikalisch gesehen geht das nicht"
Doch - siehe bei 00:30:40

bei 01:11:00
"Patente sind Fakten"
Unsinn, Patente kann man für alles mögliche anmelden (zumindest in den USA).

bei 01:17:00
Kuchinich und die Chemtrails
Ich verweise hier mal auf eine Webseite, die das gesamte Bild wiedergibt und nicht die von Altnickel herausgepickten Rosinen: http://contrailscience.com/kucinich-chemtrails-and-hr-2977/"

Für plausibel befunden und gelesen auf: http://chemtrails-charakter-und-absurdes.blogspot.com/
Dort gibt es übrigens noch viele weitere entlarvende Infos zu Chemtrails.

Also für mich und "hunderttausende" Andere sind die angeblichen Rätsel um Chemtrails wissenschaftlich erklärbar und entpuppen sich als stinknormale Kondensstreifen. Dass diese jedoch einen negativen Einfluss auf die Umwelt haben ist unbestritten. Panikmache vor Mindcontrol oder Bevölkerungsreduktion durch Chemtrails halte ich für lächerlich und überlasse ich den Esotherikern und Endzeit-Propheten.

Wenn noch jemand Redebedarf zum Thema hat, kann er ja einen Thread aufmachen. In meinen Augen lenkt so ein Mist nur von den wahren Verschwörungen ab.


Falls euch Chemtrails trotzdem noch in Angst und Schrecken versetzen ein paar nützliche Tipps:

"Das Schutzsymbol Anandara, das der Kamasha Verlag in seinem Buch Gespräche
mit Erzengel Michael Band 3 veröffentlicht, hat die Macht, sämtliche Gifte
wieder aufzulösen." ^^
http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema/250/210252/Chemtrails+entschaerfen.html

Etwas kostspieliger und aufwändiger ist die Variante mit dem Chembuster, dafür ist sie immerhin "wissenschaftlich" untermauert. xDD
http://www.gesund-im-net.de/cloudbuster.htm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Calypso_King



Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 04.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:20

text


Zuletzt von Calypso_King am Di 27 Dez 2011, 11:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:23

@ Intendant

was warum ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dewdrop

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 04.07.11
Alter : 25
Ort : far far away

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:34

Zitat :
Also die Georgia Guide Stones und das sprühen von Nanopartikel ergibt doch ein klares Bild.

Na dann. Warum nachdenken?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:43

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Werner Klofuß



Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 08.09.11
Ort : Mianus

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 16:45

wech.


Zuletzt von Werner Klofuß am Di 27 Dez 2011, 11:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dewdrop

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 04.07.11
Alter : 25
Ort : far far away

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 17:04

@Werner

Dann nenne uns doch Beweise für Chemtrails, die Altnickel unerwähnt lies, für dich aber absolut glaubhaft sind.

p.s.: Altnickel gibt übrigens auch nur die gängigen "Beweise" für Chemtrails wieder, wie sie auf chemtrails.info etc. zu finden sind.
Was sagst du zu den Gegenargumenten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sleeper

avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 17:07

Werner Klofuß schrieb:
Es ist das einfachste sich über andere auszulassen, macht doch euer eigenes Format wenn ihrs besser könnt. Das freiforum sollte nicht zur simplizierten IKTV lästerplattform verkommen. pig

Neben Benesch ist noch viel Platz in der Infokrieger Szene.

Das stimmt schon, mit dem "es ist noch viel Platz in der Infokrieger Szene, neben Herrn Benesch" dieses Forum ist ein Format wo man diskutieren kann ohne das jeder zweiter Kommentar wegzensiert wird.
Ich finde aber nicht das es eine art Lästerplattform ist. Hier werden eher die Fehler Beneschs knallhart angesprochen und mir ist jetzt auch keine Plattform bekannt wo man mal so genau über IKTV, oder Herrn Benesch diskutieren kann, ohne das gleich der Herr Zensor kommt. Wir sitzen alle in dem selben Boot, manche wie Herr Benesch missbrauchen es meiner Meinung nach um mit seinem Wissen und der Angst Geld zu scheffeln. Dazu kommen neuerdings Desinfos um die Leute bei der Stange zu halten. Ganz schlimm seine täglichen Sendungen. Lustige Unterhaltung mit einer coolen Geschichte, danach schalt ich ab und bin genau so schlau wie vorher, weil wieder nur irgend ein Müll besprochen wurde der uns im Moment null weiter bringt. Die Welt dreht sich so schnell und Alex kramt immer alte Kamellen raus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 17:11

Das Thema ist interessant, aber muss eben gut geprüft sein.









Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dewdrop

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 04.07.11
Alter : 25
Ort : far far away

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 17:28

Ab ungefähr Minute 7 behauptet Brigitta Zuber, dass normale Kondesstreifen maximal 20 Minuten am Himmel bleiben und welche die länger zu sehen sind unweigerlich Chemtrails sein müssen.

Entweder ist die Frau unzureichend informiert oder lügt frech.

"Persistenz und Wandel

Die Persistenz der Kondensstreifen, also ihre Langlebigkeit, wird stark durch die Gegebenheiten der Atmosphäre und insbesondere dem Wasserdampfgehalt, welcher durch die relative Feuchte beschrieben wird, beeinflusst. In den kalten Atmosphärenschichten treten relative Feuchten von 0 bis über 200 % auf. In ca. 70 % der Fälle ist die Luft untersättigt, die relative Feuchte liegt also unter 100%, und die Kondensstreifen lösen sich innerhalb weniger Minuten auf. In übersättigter Luft nehmen Eiskristalle Wasserdampf aus der Luft auf und wachsen an (Depositionswachstum). Die Menge des aus der Atmosphäre aufgenommenen Wasserdampfs übersteigt den Triebwerksausstoß um einige Größenordnungen. Die Lebenszeit kann mehrere Stunden betragen, in einem Fall war ein einzelner Kondensstreifen über 17 Stunden auf einem Satellitenbild zu erkennen.[1] Je nach anliegender Windscherung kann die Breite der Kondensstreifen auf über 20 km anwachsen.

Im Laufe der Zeit verlieren Kondensstreifen ihre Linienförmigkeit und sie sind nur noch schwer von natürlich gebildeten Cirren zu unterscheiden. In der Fachwelt wird dann von Kondensstreifen-Cirren gesprochen, was die äußerliche Ähnlichkeit beider Wolkenklassen widerspiegeln soll. Sie können über mehrere Tage am Himmel verbleiben.[2] Kondensstreifen können durch Verbreiterung so durchsichtig werden, dass sie vom menschlichen Auge nicht mehr zu erkennen sind. Die Kondensstreifen lösen sich auf, wenn die relative Feuchte aufgrund von Wettervorgängen abnimmt oder die Eiskristalle durch Sedimentation in trockenere Luftschichten fallen."
http://de.wikipedia.org/wiki/Kondensstreifen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
R_F_I_D

avatar

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 07.07.11

BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   Sa 08 Okt 2011, 17:35

Na ja dass sie jetzt bewusst lügt weiss ich nicht. Es ist alles in allem schwer zu recherchieren. Aber Wiki iss auch nur begrenzt zu verwenden. Man sollte wenn man sich interessiert eben selber prüfen. Wie mit allem.

Sicher ist das Phänomen der Chemtrails real, nur was dahintersteckt das is genau zu untersuchen. Man weiss ja dass in solchen Bereichen immer auch viel Desinfo hinzukommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011   

Nach oben Nach unten
 
IKTV-Auftakt für tägliche Sendungen gestern 3.10.2011
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alternatives Infokrieg Forum :: Medien gegen die Neue Weltordnung :: INFOKRIEG-Umfragen-
Gehe zu: